Fashion

Silberstreif am Horizont

Einen ersten Vorgeschmack auf die dekorativen Kosmetiktrends lieferten bereits die Pre-Fall-Kollektionen. Dezenter Glanz und ein Hauch Glitter sind Wegbereiter für moderne Opulenz.
Reading time 2 minutes
Foto: Chanel

Schlicht schön

Einst bloß als Nebensaisonen abgetan, gewinnen die Zwischensaisonen immer mehr an Bedeutung und sind ein zuverlässiger Indikator, wohin die Trends in puncto Mode und Schönheit tendieren. Nachdem dennoch die Tragbarkeit an erster Stelle steht, sind gerade die Hair-&- Make-up-Looks ein wahres Füllhorn an Inspirationen, die sich durchaus als alltagstauglich erweisen. Quer durch die Bank setzen die Marken auf einen frischen Teint mit vereinzelten Highlights.

 

Glanzleistung

Letzteres darf in etlichen Fällen sehr wörtlich genommen werden, denn Metallic-Töne sind neben tiefroten Lippen einer der signifikantesten Trends. Beides, wenn auch nicht in Kombination, fand man daher naturgemäß bei Chanel. Global Creative Make-up- & Color-Designer Lucia Pica zeichnet dabei für die gekonnte Inspiration und Umsetzung verantwortlich. Zarte Silberlidschatten oder vereinzelte Kristalle platziert sie dabei großzügig im inneren Augenwinkel und teils in der Lidfalte. Abgerundet durch einen dezenten Gloss, ist der Look dabei auch untertags eine Option.

Blick in die Zukunft

Ganz generell möge man die unvergleichlich frische Interpretation des „Heavy Metal“-Trends gerne im Hinterkopf behalten, wenn in Kürze auch die Looks der Herbst/Winter-Kollektionen von sich reden machen. Bei Marken wie Preen, Erdem oder Halpern warten Looks mit applizierter Silberfolie an Stelle eines Lidschattens auf gekonnte Nachahmer. Bis es soweit ist, bleibt glücklicherweise noch ausreichend Zeit mit dem Trend warm zu werden und ihn natürlich auch zu üben.

Tags

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel