Travel & Gourmet

Tour durch die 8 schönsten Kellereien der Champagne für Ihren Trip

Für Champagner-Enthusiasten gibt es nichts schöneres, als eine Tour durch einen Keller in der Champagne. Um den Ursprung der Flaschen prickelnden Genusses besser kennen zu lernen, müssen Sie den Keller des Hauses selbst besuchen.
Reading time 7 minutes

Ein Sightseeing der besonderen Art wird oft von den Champagnerhäusern angeboten, um die Neugier seiner treuen Kund:innen zu stillen. Ob in Reims, Épernay oder in einer anderen Stadt der Champagne, gilt es die schönsten Keller zu entdecken aus denen die legendären Kreationen der geübten Kellermeister:innen kommn. 

1. Maison Mercier

Das Haus Mercier gilt als eines der berühmtesten Champagnerhäuser der Welt und hat auch einen der schönsten Keller. Das von Eugène Mercier im 19. Jahrhundert gegründete Haus Mercier erreichte seinen Höhepunkt unter der Herrschaft Napoleons III.

Der Keller der Maison Mercier wurde zwischen 1871 und 1877 gebaut, um die 18 km unterirdischen Tunnel zu vervollständigen. Eugène Mercier vertraute auf sein Talent als Kommunikator, um seine Fans stets zu beeindrucken.

Um die Trauben möglichst schnell zu verarbeiten, ist der Keller nur 30 Meter von den Reben entfernt. Um die Maison Mercier zu besuchen, müssen Sie in einen Zug einsteigen, denn der Weinkeller ist nur anderthalb Stunden von Paris entfernt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Darüber hinaus ist der Besuch in 11 Sprachen möglich.

2. Maison Mumm

Die Maison Mumm befindet sich direkt in Reims und existiert seit 1827. Gegründet wurde es, um an die königlichen Höfen zu liefern. Unter dem Motto „Nur das Beste“ hat sich dieses Haus der Herstellung außergewöhnlicher Weine aus dem Besten der Champagne verschrieben.

Mumm Champagner sind vor allem für ihre Struktur, Komplexität, Frische und den fruchtigen Reichtum der Rebsorte Pinot Noir bekannt. Zu den bekanntesten seiner Kollektion gehören Brut-Champagner, Rosé-Champagner, Vintage-Champagner und Magnum-Champagner.

Die Reben werden auf fast 218 Hektar im Herzen der Champagne angebaut. Exzellenz wird nicht nur in den Weinbergen erzielt, sondern auch in den Kellern und während des Kelterns und der Assemblage, deren Geheimnisse nur das Haus kennt.

Kellerbesichtigungen werden an diesem außergewöhnlichen Ort mit Führungen angeboten. Ein Besuch dauert durchschnittlich 1,5 Stunden und erfolgt zu Fuß.  

3. Maison Taittinger

Champagnerliebhaber brauchen wir das Haus Taittinger nicht vorzustellen. Die Familie Taittinger steht nun seit fast einem Jahrhundert an der Spitze des Hauses. Mit einem imposanten Marketing, produziert das Haus außergewöhnliche Champagner, die man in den besten Restaurants der Welt finden können.

In familiärer Atmosphäre bewahrt dieses Haus sowohl sein langjähriges Know-how als auch seine starke Kreativität in der Entwicklung von neuen Produkten. Die Führung durch die Keller gibt es in zwei Formaten. Zunächst können Sie in die Kellereien von Reims gehen, um einzigartige Erlebnisse zu erleben, begleitet von einer maßgeschneiderten Verkostung.

Es ist aber auch möglich, den Keller virtuell zu besuchen, um 2000 Jahre Geschichte zu erfahren, die auf einer Reise erzählt werden.

4. Maison Veuve Clicquot

Die Gründung des Hauses Clicquot geht auf das Jahr 1772 zurück. 1805 übernahm Madame Clicquot die Geschäfte des Hauses nach dem Tod ihres Mannes mit 27 Jahren. Heute besitzt das Haus eines der wichtigsten Weingüter der Champagne mit 390 Hektar, die auf 12 Grand der 17 Grand Crus und 20 der 44 Premier Crus Lagen der Champagne verteilt sind und von Madame Clicquot akquiriert wurden. Damit zeichnet sich das Haus heute noch durch außergewöhnliche Champagner mit einzigartigen Kollektionen und Innovationen auf dem Gebiet aus.

Das Haus bietet Ihnen 6 Touren an. Jeder Besuch hat seine Besonderheiten und sein Thema - und jeder Besuch beinhaltet eine Verkostung. 

Einige beinhalten Kellerführungen, andere sogar eine Tour durch die Weinberge. Über die Website können Führungen gebucht werden.

5. Maison Lanson

Das Lanson House blickt auf eine 260-jährige Geschichte zurück und wurde 1760 gegründet. Damit ist es eines der ältesten Champagnerhäuser. Das Haus liefert seinen Champagner in mehr als 80 Ländern. Außerdem ist das Haus seit 120 Jahren offizieller Lieferant des Royal Court of England. Das Know-how des Hauses liegt in der Auswahl hochwertiger Trauben aus der Champagne, Haute-Couture-Industriewerkzeugen, leidenschaftlichen Kellermeistern und authentischem Stil. 

Führungen finden in Reims statt. Hier gibt es die Führungen "von der Rebe bis zur Flöte", das Erlebnis "Prestige", das "Reserve" und das Erlebnis "Entdeckung".

6. Maison Moët & Chandon

Die Güter von Jean-Rémy Moët bestehen seit 1746 in Épernay. Übrigens: Das "Säbeln" der Champagnerflaschen wurde hier von Napoleon und seine Truppen erfunden. Heute ist die Maison Moët & Chandon auf der ganzen Welt für außergewöhnliche Kreationen bekannt, die im Herzen eines Kellers hergestellt werden, in der neue Technologien und Traditionen aufeinander treffen. 

Unter 10 bis 30 Metern Kalksteinboden gelegen, sind die Kellereien von Moët & Chandon die größten in der Champagne. Mit 28 km haben sie dabei eine Temperatur von 10 bis 12 °C.

Es gibt drei Arten von Touren: Imperial Instant, The Iconic und Ice Experience. Am Ende wartet immer eine Verkostung. 

7. Maison Ruinart

Das älteste Champagnerhaus überhaupt. Die Maison Ruinart wurde 1729 gegründet und 1931 als historische Stätte klassifiziert. Die Champagner von Ruinart sind auf der ganzen Welt dafür bekannt, wahre Klassiker zu sein. Sie werden in den historischen Kellern von Les Crayères hergestellt. Zur Erinnerung. Die Kreidegruben sind alte Steinbrüche für weiße Kreide, die in einer Tiefe von fast 40 m in den Kalksteinuntergrund gegraben wurden und die beste Lagerungsmöglichkeit mit kühlen Temperaturen bieten.

Zwanzig an der Zahl bieten die Kreidegruben des Hauses Ruinart optimale Bedingungen für die Reifung seiner Champagner. Hier besucht man ein UNESCO Weltkulturerbe. 

8. Vranken Pommery

Das Haus Vranken Pommery hat sein 40-jähriges Bestehen der Kreation und Produktion von außergewöhnlichem Champagner gewidmet. Die Keller des Hauses sind nur wenige Schritte von der Kathedrale von Reims entfernt und bestehen aus 120 Kreidegruben, die durch 18 km unterirdische Stollen verbunden sind. Das Haus ist vor allem für die Kombination von Champagner und zeitgenössischer Kunst bekannt. In den Kellern stößt man deswegen auch oft auf dekorative Wandfresken. Das Haus bietet neben dem Landgut Pommery noch zwei weitere Sehenswürdigkeiten: Dies sind die berühmte Ville Demoiselle und die königliche Domäne von Jarras.

Tags

travel
luxury

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel