Fashion

Sommer, Sonne, Swimwear: Warum Kylie Jenner & Co die Trends bestimmen

Von Kylie in buntem Crochet zu Kim in sexy Violett, entdecken Sie die fünf Swimwear Brands, auf die Celebrities diesen Sommer nicht verzichten können.
Reading time 5 minutes
Foto: Kylie Jenner

Egal ob man sich am Strand sonnt oder beim Pool für den Instagram-Urlaubsschnappschuss post, die Bademode muss passen. Die Schublade im Schrank mag vielleicht schon übergehen, aber sich jährlich mit den neuesten Styles einzudecken, ist der halbe Spaß am Sommer. 

Wo bekommt man Inspiration her, wenn nicht von Social Media? Auf die Posts von Kylie Jenner & Co. ist Verlass, wenn es darum geht Newcomer zu entdecken oder auf alte Lieblinge zurückzugreifen. Die Urlaubsdestination wartet und der Instagram Feed ist zu lang, weswegen wir hier die fünf Brands herausgesucht haben, mit denen Sie ihrer Summer-Holiday-Wardrobe Starpotenzial verleihen.

I.Am.Gia

Die Australische Marke gegründet von Alana Pallister gibt es bereits seit Mai 2017. Inspiriert von dem „ersten Supermodel” Gia Carangi, steht das Label für Female Empowerment und Selbstbewusstsein und wird von Bella Hadid, Kaia Gerber und Emily Ratajkowski getragen. Ihr Ready-To-Wear ist durch und durch feminin, wirkt jedoch durch Kombinationen von robusten Materialien mit klaren Schnitten stark. Diese textile Entschlossenheit spiegelt sich auch in den Bikinis von I.Am.Gia wider. Eines der meistgesuchten Modelle online ist zurzeit der Bambi Bikini, den zuletzt Kim Kardashian auf Instagram zeigte. Minimalistisch im Schnitt aus simplen Dreiecken überlässt der Bikini wenig der Fantasie. Für wen Kims violette Variante nichts ist, der Bambi ist auch in Schwarz, Weiß, Pink und Beige erhältlich.

Foto: I.Am.Gia

The Attico

Nicht ohne Grund hat es der Zebraprint Bikini der italienischen Marke The Attico auf die neueste Liste der Top 10 Damenprodukte des Lyst Index geschafft. Nachdem Popstar Dua Lipa einen Animal-Print Bikini in ihrem Musikvideo zu „Love Again” trug, wurde er sofort zum Bestseller. Das Label von Gilda Ambrosio und Giorgia Tordini mit Sitz in Mailand liebt Gegensätze. So treffen Opulenz in Form von Federn und Drapierungen auf Ruhe mit klaren Schnitten und monochromen Farbpaletten. Diese moderne Eleganz findet sich auch in der Bademode, die neben konventionellen Badeanzügen und Bikinis auch Miniröcke und Crop Tops zu bieten hat.

 

Foto: The Attico

Memorial Day

Die US-Amerikanische Studentin Delsy Gouw hat, wie so viele andere, durch den Lockdown des vergangenen Jahres das Häkeln für sich entdeckt. Dass ihre Kreationen nun von Ella Emhoff, der Nichte der Vizepräsidentin der USA Kamala Harris, und Superstar Kylie Jenner getragen werden, hätte sie wohl nicht erwartet. Der karierte Bikini in orange-pink entsteht durch Handarbeit und wird den individuellen Maßen entsprechend angefertigt. Memorial Day ist ein One-Woman-Label und produziert sein noch kleines, aber stetig wachsendes Sortiment mit nachhaltigen Materialien. Wer seinen Crochet Look noch etwas aufpeppen möchte, Memorial Day ist bekannt für gehäkelte Bucket Hats in Blockfarben.

Foto: Memorial Day

Versace

Versace braucht keine Vorstellung. Was aber niemandem vorenthalten werden darf, sind die Badeanzüge der italienischen Kultmarke im glamourös maritimen Trésor De La Mer-Print. Übrigens ein weiterer Style, der es in die Top 10 der Lyst Liste geschafft hat. In der Kampagne rund um den ikonischen Print des Hauses zeigen sich Kendall Jenner, Hailey Bieber und Precious Lee in leuchtenden Farben und Wet-Hair-Look, während Emily Ratajkowski das Muster mit auf Urlaub nimmt. Den Badeanzug mit plakativem Logoschriftzug auf der Brust gibt es in hellblau und weiß. Für die Fans von klassischem, oldschool Versace gibt es ein Modell mit dem Trésor De La Mer-Print aus dem Archiv in Blau- und Lilatönen mit goldgelben Akzenten.

Foto: Versace

La'Mariette

Bademode sollte inklusiv sein. Davon sind Theresa Mingus und Morgan Brutocao überzeugt, weswegen sie La’Mariette ins Leben gerufen haben. Alle Designs des Bademode-Labels werden mit dem Gedanken kreiert, dass sie jedem Körpertypen nicht nur passen, sondern auch schmeicheln sollen. Erhältlich in XS bis XXL, ist La’Mariette in Sachen Größenauswahl vielen Swimwear Marken einen Schritt voraus. Bikini Tops und Unterteile können jeweils separat gekauft werden, was spielerisches Mix & Match erlaubt. Warum das Label im Moment so boomt, ist die Kollaboration mit Selena Gomez. Alles im psychedelischen Print aus Lila und Orange gehalten, hat besonders der Marie Bikini mit der Criss-Cross-Schnürung um den Körper schon eine eigene kleine Fanbase.

 

Foto: La'Mariette

Tags

fashion
trend
swimwear
celebrity

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel