Travel & Gourmet

3 der besten Restaurants Wiens, die man mindestens einmal im Leben probieren sollte

Wien ist viel mehr als Sachertorte und Wiener Schnitzel: Die Hauptstadt ist überraschend schmackhaft und verlockend, selbst für die anspruchsvollsten Gourmets! Immerhin enttäuscht diese Auswahl von drei Fine Dining Restaurants selbst den erfahrensten Michelin-Kritiker nicht!
Reading time 3 minutes
Foto Credit: hertha Hurnaus

Steirereck (2 Michelin-Sterne, Nr. 17 laut Führer The World's 50 Best Restaurants)

Dieses Restaurant ist bereits zu einem wahren Symbol und Bezugspunkt für die gesamte österreichische Haute Cuisine geworden. Im grünen Stadtpark gelegen, überrascht das Steirereck auf den ersten Blick: Die moderne Architektur des Gebäudes mit spiegelnden Glaspaneelen ist atemberaubend. Aber das spielt auf den Kontrast zur eher traditionellen Geschichte des Restaurants an: Es wurde immer familiär geführt, auch über Generationen hinweg, und auf der Speisekarte ging es um die ländliche steirische Region Österreichs und ihre köstlichen, aber einfachen Produkte. Doch Chefkoch Heinz Reitbauer hat das geändert, und jetzt ist das Steirerck das Spitzenrestaurant mit einer wahrhaft revolutionären Küche.
Hier finden Sie elegante, raffinierte Räumlichkeiten, modern, raffiniert und harmonisch, voller Überraschungen, österreichische Küche auf höchstem Niveau und mit den besten Produkten.
Obligatorisch zum Probieren: Saibling mit Bienenwachs, gelber Karotte, Pollen und Sauerrahm; eine moderne Variante des Gulaschs mit Dinkel und Mispeln. 

 

1601716533249674 beeswax
Foto Credit: Restaurant Steirereck

Konstantin Fillippou (2 Michelin-Sterne, Auswahl der 50 besten Entdeckungen)

Ein weiteres Juwel der österreichischen Hauptstadt ist zweifellos das Restaurant Konstantin Filippou. Der griechisch-österreichische Küchenchef bietet Fine Dining in seiner entspannten Form. Die Speisekarte mit Fischgerichten (aber manchmal erscheinen auch einige Fleischgerichte) spiegelt seinen transnationalen Hintergrund wider - seine reiche Erfahrung hat er in einigen wichtigen Restaurants wie dem Restaurant Gordon Ramsay, Michel Roux Jr's Le Gavroche und Arzak in San Sebastián gesammelt. 
Die Gerichte von Konstantin basieren alle auf österreichischen Produkten, treffen aber obligatorisch auf mediterrane Inspiration und Erbe. Zum Beispiel marinierter Lachs, Vichyssoise, Cornichons und Schnittlauchöl oder Fischsuppe mit Couscous und Salsa Verde.
Der Service ist aufmerksam und nicht aufdringlich, der Speisesaal ist minimal, in dunklen Farben gehalten, mit getrockneten Wildkräutern, die als Dekoration von der Decke hängen. 

 

1601716618850542 ga langostino.cauliflower mushroom.porcini. chanterelle.mushroom cream.beef marrow.
Foto Credit: Gerhard Wasserbauer

Tian (1 Michelin-Stern, Auswahl der 50 besten Entdeckungen)

Dieses Restaurant ist der wahre Tempel der veganen und vegetarischen Küche und das nicht nur in Österreich, sondern auch in Europa. Tian und sein Küchenchef Paul Ivić versuchen, die Bedeutung von seltenem und längst vergessenem Gemüse zu nutzen, so dass die Degustationsmenüs die Oden an die Gemüse- und Obstwelten sind.
Ziegenkäse- und Linsensuppe, Kohlrabi mit Erbsen und Quinoa mit grünen Mandeln gehören zu den Bestsellern des Küchenchefs. Paul ist überzeugt, dass vegetarisch oder vegan köstlich bedeutet, und er ist sich sicher, dass dieser Art der Küche die Zukunft gehört.
Menüs im Tian könnten sowohl mit Bioweinen als auch mit selbstgemachten Bio-Säften gepaart werden.
Das Ambiente ist elegant, aber nie vornehm, das helle Interieur schenkt der Küche die ganze Aufmerksamkeit, die delikat, überraschend und sehr ausgewogen bleibt.

Was ist hinzuzufügen? Während Sie in Wien zu Gast sind oder in dieser wundervollen Stadt leben, sind diese 3 herausragenden und besonderen Orte immer für Sie da. Sie sind so schön, schmackhaft und einzigartig und sie sollten unbedingt von Ihnen entdeckt werden!

1601716678654766 tian restaurant wien cs 2
Foto Credit: Restaurant Tian
Aline Borghese

 

Die Autorin Aline Borghese ist eine internationale Journalistin und Kritikerin der Haute Cuisine.

Sie ist Absolventin der kulinarischen Schulen des Ritz Escoffier, Ecole de cuisine Alain Ducasse, La Cucina Italiana. Champagner- und Weinsommeliere, Cocktail-Enthusiastin, gastronomische Beraterin und einfach Bohémienne Affamée.

Tags

gourmet

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel