Jewellery & Watches

Nikolaus Hirsch: Anbandeln

Jungunternehmer Nikolaus Hirsch übersetzt Trends der Stunde für die als konservativ verschriene Uhrenbranche. Warum man auch bei Manufakturwerken mit seinen modischen Armbändern kokettieren darf und welche Innovationen den Zeitgeist treffen.
Reading time 2 minutes
„Die Uhrenträger werden mutiger und auch modischer“, konstatiert Nikolaus Hirsch (@nikolaushirsch), Spross des gleichnamigen Traditionsunternehmens.

Tasche, Schuhe, Gürtel? Worauf stimmen Sie das Band Ihrer Armbanduhr ab?

Die Anzahl der Uhren, die ich besitze, ist überschaubar. Im Gegensatz dazu habe ich viel mehr Armbänder, ich schätze in etwa 100 verschiedene. Manchmal wechsle ich dafür das Armband sogar mehrmals täglich. Sowohl farblich als auch stilistisch stimme ich das Kleid der Uhr auf mein jeweiliges Outfit ab. Dabei gibt es keine Regeln, und genau das ist es, was das Wechseln des Armbandes so spannend macht.

Ist eine Uhr tatsächlich ein modisches Accessoire? Mindert das nicht deren Stellenwert als komplexes Werk der Technik?

Eine Uhr ist und bleibt beides. Sie ist ein komplexes Kunstwerk – mit hohem mechanischem Wert. Der Zeitmesser hat sich zu einem modischen Accessoire entwickelt, hinter dem aber gleichzeitig enormes technisches Know-how steckt.

Stichwort Design: Wie modisch darf es denn gerade bei den Uhrbändern bei hochpreisigen Manufakturwerken werden?

So modisch, wie man es möchte. Es gibt keine Grenzen mehr, jedoch muss es zu einem passen.

Erleben Sie Smartwatch-Träger hier als experimenteller?

Teilweise, aber nicht zwingend. Bei Smartwatches ist das Wechseln des Armbandes etwas einfacher, weil die Uhren meist schon mit einem Schnell-Wechsel-Mechanismus ausgestattet sind. Hirsch bietet seit kurzem den Adapter für die Apple Watch an, mit dem das Band der Smart Watch in wenigen Sekunden gewechselt werden kann.

1595434141322173 hirsch the bracelet camouflage blau 150
Mit „Hirsch the Bracelet“ bedient man eine trendaffine Klientel und sorgt für modische Abwechslung.

Was können Sie uns über neue Werkstoffe wie Eukalyptus-Faser oder Birkenrinde erzählen?

Mit unseren Armbändern aus Eukalyptus-Fasern und Birkenrinde haben wir etwas gänzlich Neues entwickeln können – und zwar aus Materialien, die uns die Natur bietet. Damit haben wir eine tierfreundliche Variante für Armbänder geschaffen.

Was waren die Hürden bei der Neupositionierung der Marke im Uhrband-Segment?

Es ist eine große Herausforderung, dass das Armband oft nicht als eigenes Accessoire angesehen wird. Unser Ziel ist es, den Uhrenträgern zu zeigen, dass es sich nicht um einen Ersatzartikel handelt, sondern um die Möglichkeit, seiner Uhr nach Belieben einen neuen Look zu verschaffen.

 

Fotos: Hirsch

Tags

trend
watches
jewellery

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel